Selbsthilfemeile Bad Nauheim 2023

Selbsthilfemeile am 01. Juli 2023 in Bad Nauheim

Am ersten Juli war es wieder soweit. Die Selbsthilfemeile in Bad Nauheim an der Parkstraße/Kurpark konnte starten. Auch dieses Jahr waren neben uns wieder über 50 Teilnehmer am Start.

Wie letztes Jahr gab es einen gemeinsamen Stand mit dem Freundeskreis Bad Nauheim. Dazu kam personelle Unterstützung vom Freundeskreis Oberhessen.

 

Das Interesse war, noch mehr als in den Vorjahren, sehr groß. Neben dem Thema Alkohol ging es auch um die vielen anderen Süchte. Von der Ess- über die Spielsucht und natürlich auch illegale Drogen, Medikamente waren Gesprächsstoff.

Die Freundeskreise sind offen für alle Suchtprobleme.

© 2023 Jörg Schneider

 

Wandertag an Pfingstmontag, 29.05.2023

Der Eisenpfad, Teil 2

Hier der Bericht von unserem Wanderführer Walter:

Der Vorstand hat am 26. April 2022 beschlossen, Wanderungen als Freizeitaktivität den Vereinsmitgliedern, Gruppenteilnehmern mit ihren Angehörigen und Freunden des Freundeskreis Altenstadt anzubieten.

Die bisherigen Wanderwege Eisenpfad Gedern Teil 1, Limesrundweg Rommelhausen, Rundweg um den Glauberg und der Y-Weg in Büdingen wurden mit viel Freude erfolgreich bewandert. Zu der jeweiligen anschließenden Einkehr gesellten sich noch weitere Freunde hinzu.

Am Pfingstmontag 2023 startete bei herrlichem Wetter die nächste Wanderaktion mit dem zweiten Teil der 12 km langen Strecke des Eisenpfades in Gedern. Zwei Wandergäste vom Freundeskreis Bad Nauheim hieß man gerne willkommen.
Über Fahrgemeinschaften traf man sich am Gederner Schloss, welches heute als Hotel mit Restaurant und Sitz der Stadtverwaltung hauptsächlich genutzt wird. In der Remise, im Schlosshof und im englischen Garten ist Platz für Veranstaltungen, während in der ehemaligen Schmiede ein Museum untergebracht ist. Die Seifensiederei im ehemaligen Pferdestall und das Tourismusbüro komplettieren die schöne Anlage.
Wir verließen das schöne Ambiente und die Wanderung ging vorbei am Mühlbach mit dem kleinen Fischerhäuschen hin zum großen Basaltsteinbruch. Neben der Basaltgewinnung gab es früher in Gedern noch Bergbau mit Eisenerzgewinnung und Verhüttung, woher der Eisenpfad auch seinen Namen bekam.
Nach Teilung der Gruppe lief der größere Teil über Schönhausen an Alpakas vorbei hinauf zum Rastplatz Schauinsland, wo bei der verdienten Rast die Teilnehmer die herrliche Aussicht zum Taunus und der Frankfurter Skyline bewundern konnten.


Der Weg der kleineren Gruppe führte auf schönen Waldwegen im Tal des Schweinsgrabens zur Rast am Biotop, wo die Frösche sich zu einem Ständchen versammelt hatten.
Über weitere schöne Waldwege und Pfade vereinten sich beide Gruppen in Hirzenhain. Nach fast vier Stunden tauschten sich die fleißigen Wanderer ihre Erlebnisse aus, die sie unterwegs gemacht hatten und stellten gemeinsam fest, dass ihnen die Wanderung wiederum einen riesigen Spaß bereitet hat.


Anschließend fuhr die Gruppe zurück nach Gedern, um in der Pizzeria Calabria einzukehren und einem schönen Abschluss, zu dem sich noch fünf Freunde hinzugesellten, in lustiger Runde zu feiern.

Die Wanderfreunde sprachen schon jetzt über ihren nächsten Ausflug nach Bad Orb über den sich alle freuen.

© 2023 Walter


Bundestreffen, 20. Mai 2023

"Willkommen im Leben"

Alle fünf Jahre seit 1979 findet das Bundestreffen der Freundeskreismitglieder statt. Diesmal wieder in Baunatal.

Wir sind am Samstag, 20. Mai, morgens um 7:00 Uhr per Bus zusammen mit den Freunden aus Bad Nauheim und Oberhessen nach Baunatal gestartet. Nach gut zwei Stunden Busfahrt sind wir dann in Baunatal angelangt.

Dort war ein großes Hallo mit Bekannten & Freunden aus ganz Deutschland. Insgesamt hatten sich diesmal rund 400 Freunde aus ganz Deutschland versammelt. Vom Saarland bis Scáchsen, von Flensburg bis runter nach Bayern und Würtemberg. Ein kleiner Snack mit Brezeln & Kaffee entschädigte für den frühen Start.

Ab 11:00 Uhr startete dann da offizielle Programm mit Berichten des Bundesvorstandes, Theateraufführungen und vielem mehr. Nach der kurzen Mittagspause wurde dann auch der Markt der Möglichkeiten eröffnet, wo sich alle Landesverbände mit ihren Ständen präsentieren. Zudem gab es etliche Mitmachaktionen von Qigong bis Kegelpendeln und Bastelarbeiten.

Um kurz nach 20:00Uhr sind dann wieder in Richtung Heimat aufgebrochen.

Es war wie 5 Jahre zuvor ein tolles Treffen

© 2023 Jörg Schneider


Maigrillen bei Heike & Jörg, 01. Mai 2023

Am ersten Mai war es wieder soweit. Wir haben uns, traditionell wie jedes Jahr, zum Maigrillen bei Heike & Jörg getroffen.

Bei schönstem Wetter ging es gegen 11:00 Uhr los. Zwei Pavillons im Innenhof. Außer den Freunden aus Altenstadt, die zahlreich erschienen waren, kamen auch ein paar Freunde aus Bad Nauheim.
Um 12:00 hat Herwig unser Grillmeister dann den Grill angeworfen und saftige Steaks, Bratwürste aber auch Vegetarisches auf den Grill gelegt.
Es war eine illustere Runde mit vielen tollen Gesprächen und viel Spaß.

Gegen 17:00 Uhr klang die Feier dann langsam aus. Nächstes Jahr wieder

© 2023 Jörg Schneider


Suchttage - LV Hessen, 22.-24. Juli 2022

Thema: "Wir zeigen uns" Vulkanpark, Nieder-Moos

Leider konnten wir bzw. Heike mit ihrem Thema "Brettchenweben" nicht an den Suchttagen teilnehmen. Uns hatte kurz davor Corona erwischt und wir waren noch in der Quarantäne gefesselt. Aber einige unserer Gruppenmitglieder waren zumindest am Samstag dabei und konnten nur Positives berichten. Es war ein toller Event.

Hier ein Bericht aus dem Oberhessen-live Magazin:

Oberhessen-live

© 2022 Jörg Schneider


Motorradbesuch bei den Bayern - 15.-17. Juli 2022

Zwei Tage zuvor war schon Manni aus Ostfriesland, FK Norden, zu uns gekommen und wir sind am Donnerstag nochmal die letztjährige Tour abgefahren, da Manni verhindert war. Am Freitagmorgen ging es dann los. Werner vom FK Bad Nauheim stieß auch noch zu uns und wir starteten gemeinsam, Heike, Manni, Werner & ich, um 9:30h war Startschuss nach Aichach bei Augsburg.

On the road again. Gefahren wurde ausschließlich über Land- und Bundesstraßen, der Weg war schließlich das Ziel. laughing

Am Abend dann die Ankunft im Gasthof- und Hotel Wagner. Ein großes Hallo und Wiedersehen mit vielen Freunden empfing uns. Viele kannten wir ja schon aus den vergangenen Jahren, u.a. auch vom letzten Treffen 2021 bei uns im Vogelsberg/Rhön oder noch länger. Aber auch neue Gesichter waren wir immer dabei. Mit weit über 20 Maschinen fast 30 Teilnehmern hatten sich wieder eine erklägliche Anzahl an Freunden aus ganz Deutschland von Nord bis Süd und Ost bis West zusammengefunden.

Am Samstag ging es dann in drei Gruppen ins Allgäu bis an den Alpenrand bei Nesselwang. Auf den Kögelhof war dann zum Mittagspause, wo schon ein paar Tische für uns reserviert waren. Auch hier wurde hauptsächlich wieder über kleine Nebenstrecken, aber auch mal über eine Bundesstraße gefahren.

Abends wurde dann für uns im Hotel für uns mehr als ausreichend gegrillt und wir konnten nochmal ausführlich „Benzin“ reden.

*Nicht alle auf dem Foto

Sonntag nach dem gemeinsamen Gruppenfoto wurde dann von allen die Heimreise angetreten, bzw. einige fuhren auch weiter Richtung Süden in die Alpen bzw. an den Gardasee.

Wie immer hat es unheimlich viel Spaß gemacht, nicht nur das Motorradfahren, sondern auch "Freunde" aus ganz Deutschland zu treffen. Bis zum nächsten mal.

© 2022 Jörg Schneider


Wandertag an Fronleichnam, 16. Juni 2022

Wir haben es geschafft

 Bereits vor Corona wollten wir in der Gruppe eine gemeinsame Wanderung anbieten. Die Planungen waren noch nicht weit fortgeschritten, da überrollte uns Corona. Aber in diesem Jahr hat es endlich geklappt. In der Gruppe angesprochen, den Fronleichnam auserkoren und los ging es. Unser Gruppenmitglied W. erklärte sich sofort bereit die Planung zu übernehmen. H. schlug spontan vor, wir laufen die Hälfte des Eisenpfades von Gedern nach Hirzenhain. Der ganze Eisenpfad wäre wohl für das erste Mal auch etwas weit mit über 20 km gewesen. Meine Bedenken, die Zwei machen sich viel Arbeit und keiner kommt mit, äußerten sich in der Bemerkung: „Egal, was kommt, wir gehen Wandern und wenn wir zu dritt gehen, selbst, wenn es regnet. Nur wenn es Katzen regnet, dann bleiben wir zu Hause.“ Ich habe mich riesig gefreut, dass es dann tatsächlich 10 Leute waren. Treffpunkt war um 10.00 Uhr, bei strahlendem Sonnenschein in Hirzenhain. Wir ließen einig Autos dort stehen und fuhren nach Gedern. Nachdem wir unseren Rucksack geschultert und die Wanderschuhe geschnürt hatten, liefen wir los.

  

Erst einmal ging es den Berg hinauf. Dabei merkten wir bereits, frieren werden wir sicherlich nicht. Unser Wanderführer hatte sich super vorbereitet. Wir erhielten an bestimmten Punkten geschichtliche Informationen zum Eisenpfad. Er hatte sogar dafür gesorgt, dass der steile Pfad bergab, der bei seiner Probewanderung noch vollkommen zugewachsen war jetzt begehbar war. Am höchsten Punkt der Tour genossen wir den herrlichen Weitblick. Die Gruppe blieb zusammen, jeder nahm Rücksicht auf den Anderen, die Gesprächspartner wechselten. So stelle ich mir Freundeskreis vor, keiner stürmt voran, keiner wird zurückgelassen, jeder kümmert sich um jeden, alle haben miteinander Spaß. Und Schwupps waren wir auch schon wieder in Hirzenhain. Wir fuhren mit den morgens zurückgelassenen Autos zurück nach Gedern. Ein für uns reservierter Tisch wartete bereits. Begrüßt wurden wir dann von den Gruppenmitgliedern, die nicht mitlaufen konnten. Nachdem sich alle gestärkt hatten, fuhren einige nach Hause.

Der Rest erklomm nochmals einen Berg, wo wir im Garten von H. bereits mit Kaffee erwartet wurden. Unsere fleißigen Kuchenbäckerinnen hatten keine Mühen gescheut. So konnten wir mit Kaffee und Kuchen den rundherum gelungenen Tag bei tollen Gesprächen und vielem Lachen ausklingen lassen. Fazit von Allen: Das müssen wir unbedingt wiederholen.

Vielen Dank nochmals an die Organisatoren und die Kuchenbäckerinnen. Das habt ihr super gemacht!

© 2022 Heike Schön


Was kommt demnächst???


 Siehe auch Terminseite laughing